Neu
Neu2
Neu3
Neu4
Neu2

Der Männerchor Burg ist ein traditionsreicher Chor, gegründet 1860. Zu den Jubiläen sind jeweils vier grossformatige Fotos erstellt worden. Die Bildergallerie zeigt die damaligen Mitglieder und inhaltlich den Wandel der Zeit von der Uniform mit Fliege über Schale mit Cravatte zur individuellen Freizeitbekleidung und schlussendlich dem kurzärmligen T-Shirt mit gemeinsamem Logo und dem rückseitigen Spruch: Met Xang goht alles besser!

 

  Den  150. Geburtstag feierte der Chor im November 2010 mit 130 geladenen Gästen im stimmungsvoll dekorierten Gemeindesaal und liess die Geschichte Revue passieren. Diverse Gastchöre, geladene Delegationen, Behörden- und Verbandsvertreter sowie Mitglieder und Sponsoren horchten dem vielfältigen gesanglichen Reigen und wurden kulinarisch verwöhnt.    
         
 

Das 125-jährige Bestehen wurde 1985 als Burgerabend mit umfangreichem Programm in Zusammenarbeit mit dem Frauenchor Burg und einem Tanzorchester aus Menziken gestaltet. Eine umfangreiche Chronik-Arbeit, in welcher die historischen Dokumente des Vereins zusammengetragen, gesichtet und geordnet wurden, ging der Veranstaltung voraus. Mittels kurzen, improvisierten Einlagen wurde die Geschichte zwischen den Liedern nochmals in Erinnerung gerufen.

Die Wichtigkeit und die Leistungen des Jubilars wurden im vollen Gemeindesaal durch Ansprachen des Präsidenten des Sängerverbandes und des Gemeindeammanns Herbert Sommerhalder betont. Eine grosse Überraschung bot zudem der Frauenchor Burg mit einer mit Geschenkpapier umwickelten riesigen, schweren Kiste, welche - als humoristischen Hinweis auf die schrumpfende Mitgliederzahl - ein neues und erst noch junges Mitglied hervorbrachte. Das harmonische und gegenseitig befruchtende Nebeneinander der beiden Chöre wurde damit und mit Liedern des Frauenchores unmissverständlich unterstrichen. Zur Abrundung des Abends folgte ein einaktiger Schwank mit dem vielversprechenden Titel "Happy Birthday" und das Tanzorchester.

   
         
 

Im Vorfeld der 100 Jahr Feier wurde beschlossen, das altersschwach gewordene Banner aus dem Jahre 1909 zu ersetzen. In mehreren Sitzungen wurde das Neue entworfen und anschliessend durch die Fahnenfabrik Langenthal hergestellt. Am 18. Mai 1960 wurde es übergeben und mit einer schlichten Feier zu Ehren des neuen Banners im Kreise der Sängerfamilie eingeweiht. Der Fahnenkasten, welcher neben dem Banner heute noch dient, war ein Geschenk der Vereinigten Schreinereien. Das Banner und der Flügel konnten durch grosszügige Spenden aus der Bevölkerung, von der Gemeinde und dank Plünderung der Reisekasse des Vereins bezahlt werden.

Am 22. Mai fand in der Turnhalle die Fahnenweihe mit einer stattlichen Zahl von Gastvereinen sowie Ansprachen des Gemeindeammans und von Verbandspräsidenten statt. Offensichtlich war der Andrang zur Feier sehr gross, fanden doch hunderte von Personen keinen Platz in der Turnhalle.

 

   
         
  Dieses Bild aus dem 52. Jahr des Chores hat keinen Zusammenhang mit einer Jubiläumsfeier. Es wurde im Anschluss an eine Generalversammlung gemacht und zeigt die damalige Besetzung des Chores. Soweit in den Akten ersichtlich, wurde keine Feier anlässlich des 50-jährigen Bestehens durchgeführt.